Frauengeflüster

Liebe Frauen,
wir laden Euch für das Frauengeflüster ein, für eine Zeit unter uns.

 

Wir fügen uns ein in den Jahreskreislauf der Natur und erspüren den Lebenszyklus als Frau. Dabei nehmen wir uns selbst bewusster wahr und bringen somit die drei wichtigsten Lebensbereiche
Familie – Beruf(ung) – Gesundheit ins Gleichgewicht. Gemeinsam werden wir viel in der Natur sein, bereiten frische Mahlzeiten über dem offenen Feuer und wollen uns wichtigen frauenspezifischen Themen widmen. Die alten Bräuche der Jahreszeitenfeste füllen wir mit neuem Leben und bekommen daraus Kraft.

In diesem Jahr nehmen wir uns miteinander Zeit und betrachten die Kraft einzelner Bäume während der jeweiligen Jahreskreisfeste. Weiterhin fertigen mit Nadel und Faden das eigene Lebensband.

Hier darfst DU in einem geschützten Rahmen sein und Gespräche führen, zu Themen die Dir am Herzen liegen. Entdecke Deine innere Schönheit.

 

Unsere Treffen finden größtenteils im Freien statt. Kommt bitte in warmer Kleidung und bringt eine Decke mit.

Wir treffen uns bei 7 Festen Freitags bzw. an dem Wochentag vor dem Fest von 17:00 – 20:00 und
beim Fest der Sommersonnenwende Samstags von 10:00 – 16:00
Zur Finkenmühle 7 in 09557 Flöha (Karte)

Unkostenbeitrag für Freitag & die weiteren Wochentage: jeweils 15 Euro
Seminarkostenbeitrag für Samstag: 50 Euro

Wir bitten um Voranmeldung unter:
Elisabeth Püschmann 0162 – 49 49 195 oder Franziska Weiß 0176 – 78 777 044.
Fahrgemeinschaften können gern abgesprochen werden.

Wir freuen uns auf die gemeinsame Zeit mit Euch!
Eure Elisabeth Püschmann & Franziska Weiß

 

2018 habe ich in der „Miteinandersein“ als Netzwerkpartnerin Beiträge für die einzelnen Jahreskreisfeste geschrieben. 2019 führe ich Euch nun nocheinmal auf meiner Seite durch den Jahreskreis.

Die Sommersonnenwende hat den längsten Tag und die kürzeste Nacht. Sie ist somit der Spiegel der Wintersonnenwende. Die Symbolik des Jahreskreises der Natur lautet: Die Knospe ist erblüht und befruchtet. Der Same für das Kommende ist gelegt. Bald werden die Blütenblätter fallen.
Wer eine Zeit lang die Jahresfeste bewusst erlebt, dem wird schnell klar, dass es keine „größeren“ oder „kleineren“ Feste gibt. Das Jahresrad rollt und alles ist im Wandel. Was in diesem Jahr gesät wurde, steht jetzt in seiner vollen Blüte und will hin zur Reife wachsen. Alles ist lebendig und voller Kraft, trägt aber in sich schon das natürliche Ende.

Die Tage um das Fest der Sommersonnenwende gelten als die Hoch-Zeit des Jahres. Die Sonne hat in diesen Tagen ihren Höchtstand erreicht – sie steht im Zenit. Und von da aus gibt es keinen Schatten. Schauen wir in dieser Zeit auf uns selbst, können wir uns „ungeschminkt“ betrachten. Wir können uns persönlich die Frage stellen: Bin ich in diesem Jahr erblüht? Oder – Was ist in diesem Jahr in mir erblüht?

In der alten Zeit wurde die Sommersonnenwende genau so ausgiebig und lang gefeiert, wie das Fest zur Wintersonnenwende. 12 Tage und Nächte lang schauten die Menschen mit verschiedenen Ritualen bewusst aus dem Licht heraus auch wieder in die dunkle Zeit des Jahres oder auf die dunkle Seite des Lebens. So gehören zur Sommersonnenwende auch große Feuer. Frauen überspringen sie mit geflochtenen Gürteln aus Beifuß und Bärlapp und sind so geschützt und fruchtbar auf allen Ebenen für die kommende dunkle Zeit. In einem Liedvers wird gesungen: „Das Rad des Jahres dreht sich, und das Sonnenfeuer hebt sich, drum bring Dich ein, nimm die Glut mit heim – und entzünde Deines Herzens Sehnsucht.“

Für viele Kräuter beginnt nun die Erntezeit. Vielerorts werden die Kräuterbuschen gebunden. Welche Kräuter hinein gebunden werden, ist in den Regionen unterschiedlich. Die Kräuterbuschen wurden für den Winter als Haus- und Stallapotheke aufgehoben. Die getrockneten Pflanzen verwendete man als Medizin für Tees und Auszüge sowie als Räucherschatz. Die Bündel wurden im segnenden Rauch geweiht. Auch heute wieder werden die alten übrigen Buschen aus dem vergangenem Jahr mit Dank dem Feuer übergeben und die neuen Buschen in deren Rauch gesegnet.

 

Aktuelle Frauengeflüster-Termine

 

FR 01.02.2019 17:00 – 20:00 Imbolc – Lichtmess
FR 22.03.2019 17:00 – 20:00 Frühlings-Tag-Nacht-Gleiche
DI  30.04.2019 17:00 – 20:00 Beltane – Walpurgis – Frage nichts – feiere Dich pur!
SA 29.06.2019 10:00 – 16:00 Sommersonnenwende
FR 16.08.2019 17:00 – 20:00 Lughnasad – Schnitterfest
FR 20.09.2019 17:00 – 20:00 Herbst-Tag-Nacht-Gleiche
MI 30.10.2019 17:00 – 20:00 Samhain – Allerseelen
FR 20.12.2019 17:00 – 20:00 Wintersonnenwende